Allgemeine

Punkt 1 Geltungsbereich
Für die Geschäftsbeziehung zwischen din-Dietmar Nocker Facilitymanagement GmbH (nachfolgend dfm) und dem Besteller gelten ausschließlich die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen in ihrer zum Zeitpunkt der Bestellung gültigen Fassung. Abweichende Bedingungen des Bestellers erkennt dfm nicht an, es sei denn, dfm hätte ausdrücklich schriftlich ihrer Geltung zugestimmt.

Punkt 2 Angebot und Vertragsschluss
Ihre Bestellung stellt ein Angebot an uns zum Abschluss eines Kaufvertrages dar. Wenn Sie eine Bestellung bei dfm aufgeben, schicken wir Ihnen eine E-Mail, die den Eingang Ihrer Bestellung bei uns bestätigt und deren Einzelheiten aufführt (Bestellbestätigung). Diese Bestellbestätigung stellt keine Annahme Ihres Angebotes dar, sondern soll Sie nur darüber informieren, dass Ihre Bestellung bei uns eingegangen ist. Ein Kaufvertrag kommt erst dann zustande, wenn wir das bestellte Produkt an Sie versenden und den Versand an Sie mit einer zweiten E-Mail (Versandbestätigung) bestätigen. Über Produkte aus ein und derselben Bestellung, die nicht in der Versandbestätigung aufgeführt sind, kommt kein Kaufvertrag zustande. Vertragspartner ist din-Dietmar Nocker Facilitymanagement GmbH.

Zeichnungen, Abbildungen, Maße, Gewichte oder sonstige Leistungsdaten sind nur verbindlich wenn dies ausdrücklich schriftlich vereinbart wird.

Die ausgeschriebenen Preise sind jeweils tagesaktuell. dfm behält sich ausdrücklich vor, Preise jederzeit an sich ändernde Marktgegebenheiten – auch ohne vorherige Ankündigung – anzupassen.

dfm bietet keine Produkte zum Kauf durch Minderjährige an.

Bitte beachten Sie, dass wir sämtliche Produkte nur in projektüblichen Mengen verkaufen. Dies bezieht sich sowohl auf die Anzahl der bestellten Produkte im Rahmen einer Bestellung als auch auf die Aufgabe mehrerer Bestellungen desselben Produkts, bei denen die einzelnen Bestellungen eine projektübliche Menge umfassen. Ausnahme hierbei stellen Bestellungen durch Großhandelsunternehmen dar.

Punkt 3 Widerruf / Widerrufsrecht
Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen in Textform (z.B. Brief, E-Mail) oder durch Rücksendung der Sache widerrufen. Die Frist beginnt frühestens mit Eingang der Ware und nicht vor Erhalt dieser Belehrung. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs oder der Sache.

Der Widerruf durch Rücksendung der Ware ist zu richten an:

din-Dietmar Nocker Facilitymanagment GmbH
„notlicht-direkt.at“
Kotzinastraße 5-7
4030 Linz
Austria

Widerrufsfolgen
Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z.B. für den Gebrauch der Sache eine Nutzungsgebühr) herauszugeben. Können Sie uns die empfangene Leistung ganz oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren, müssen Sie uns insoweit ggf. Wertersatz leisten. Bei der Überlassung von Sachen gilt dies nicht, wenn die Verschlechterung der Sache ausschließlich auf deren Prüfung – wie Sie Ihnen etwa im Ladengeschäft möglich gewesen wäre – zurückzuführen ist. Im Übrigen können Sie die Wertersatzpflicht vermeiden, indem Sie die Sache nicht wie Ihr Eigentum in Gebrauch nehmen und alles unterlassen, was deren Wert beeinträchtigt. Paketversandfähige Sachen sind zurückzusenden. Sie haben die Kosten der Rücksendung zu tragen, wenn die gelieferte Ware der bestellten entspricht und wenn der Preis der zurückzusendenden Sache einen Betrag von 40 Euro nicht übersteigt oder wenn Sie bei einem höheren Preis der Sache zum Zeitpunkt des Widerrufs noch nicht die Gegenleistung oder eine vertraglich vereinbare Teilzahlung erbracht haben. Andernfalls ist die Rücksendung für Sie kostenfrei.

Ausschluss des Widerrufs
Das Widerrufsrecht besteht nicht bei Fernabsatzverträgen zur Lieferung von Waren, die nach Kundenspezifikation angefertigt werden oder eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse zugeschnitten sind.

Punkt 4 Lieferung

Sofern nicht anders vereinbart, erfolgt die Lieferung ab dfm – Lager an die vom Besteller angegebene Lieferadresse.Angaben über die Lieferfrist sind unverbindlich, soweit nicht ausnahmsweise der Liefertermin verbindlich schriftlich zugesagt wurde.

Liefer- und Leistungsverzögerungen aufgrund höherer Gewalt oder aufgrund von Ereignissen, die uns die Lieferung erschweren oder unmöglich machen – hierzu gehören insbesondere Streik, Aussperrung, behördliche Anordnung usw., auch wenn sie bei unseren Vorlieferanten oder deren Unterlieferanten eintreten – haben wir auch bei verbindlich vereinbarten Fristen und Terminen nicht zu vertreten. Sie berechtigen uns, die Lieferung bzw. Leistung um die Dauer der Behinderung zuzüglich einer angemessenen Anlaufzeit hinauszuschieben oder wegen des noch nicht erfüllten Teils vom Vertrag zurückzutreten.

Soweit eine Lieferung an den Besteller nicht möglich ist, weil die gelieferte Ware nicht durch die Eingangstür, Haustür oder den Treppenaufgang des Bestellers passt oder weil der Besteller nicht unter der von ihm angegebenen Lieferadresse angetroffen wird, obwohl der Lieferzeitpunkt dem Besteller mit angemessener Frist angekündigt wurde, trägt der Besteller die Kosten für die erfolglose Anlieferung.

Die persönliche Abholung durch den Besteller ist, soweit nicht ausnahmsweise schriftlich vereinbart, nicht möglich.

Punkt 5 Fälligkeit und Zahlung

Soweit nicht etwas anderes vereinbart wurde, sind unsere Rechnungen nach Erhalt der Bestellbestätigung, ohne Abzug zahlbar. Der Besteller kann den Kaufpreis per Kreditkarte oder per Nachnahme zahlen.

Punkt 6 Eigentumsvorbehalt

Die gelieferte Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung im Eigentum der dfm. Im Falle der Verarbeitung, Verbindung, Montage oder Vermischung der gelieferten Waren erstreckt sich der Eigentumsvorbehalt auf das gesamte verarbeitete, verbundene, montierte oder vermischte Gut.

Punkt 7 Mängelhaftung

Die von uns gelieferten sicherheitstechnischen Produkte von dfm (Anlage, Anlagenteile, Elektroniken, Leuchten und Batterien) müssen einer ordnungsgemäßen Pflege und Reinigung durch den Betreiber unterliegen. Dicke Staubschichten, Bohrstaub, Putzreste etc. auf den Elektronikbauteilen beeinträchtigen die Funktion und schließen daher jegliche Gewährleistung aus.
Werden Betriebs oder Wartungsanweisungen des Verkäufers nicht befolgt, Änderungen an den Produkten vorgenommen, Teile ausgewechselt oder Verbrauchsmaterialien verwendet die nicht den Originalspezifikationen entsprechen, so entfällt jede Gewährleistung.
Insbesondere dürfen Anlagenteile, Elektroniken, Leuchten und Batterien nur im vom Hersteller angegebenen Temperatur- und Umgebungsbereich betrieben werden, sowie keiner aggressiven, ätzenden Atmosphäre ausgesetzt werden. (Ausgenommen sind Sonder-Produkte die ausdrücklich für diese Bereiche freigegeben sind)
Gewährleistungsansprüche erstrecken sich ausschließlich auf Teile, die nicht einem natürlichen Verschleiß unterliegen (ausgenommen von Gewährleistungsansprüchen sind definitiv Verschleißteile wie Leuchtmittel und Akkus. Elektronikbauteile sind von der Gewährleistung ausgenommen, wenn die übliche Lebensdauer innerhalb der Gewährleistungszeit überschritten wurde). Alle im Zusammenhang mit der Mängelbehebung entstehenden Nebenkosten (wie z.B. für Ein- und Ausbau, Transport des fehlerhaften und des reparierten bzw. neuen Produktes, Entsorgung, Fahrt- und Wegzeit, Miete für Hebevorrichtungen, Gerüste, etc.) werden nicht anerkannt, wenn diese Kosten nicht im Vorhinein bekanntgegeben werden und schriftlich von dfm freigegeben werden.

Punkt 8 Erhebung, Verarbeitung und Nutzung von persönlichen Informationen unserer Kunden

Wir nutzen persönliche Informationen für die Abwicklung von Bestellungen, die Lieferung von Waren sowie die Abwicklung der Zahlung. Wir verwenden Ihre Informationen auch, um mit Ihnen über Bestellungen, Produkte, Dienstleistungen und über Marketingangebote zu kommunizieren sowie dazu, unsere Datensätze zu aktualisieren und Ihre Kundenkonten bei uns zu halten und zu pflegen.

Unter Umständen erfolgt ein Austausch Ihrer Daten mit in die Auftragsabwicklung einbezogenen Dritten, wie z.B. die Österreichische Post AG oder DPD.

Darüber hinaus werden wir Ihre personenbezogenen Daten nicht an Dritte weitergeben; es sei denn, dass wir hierzu aufgrund zwingender gesetzlicher Vorschriften verpflichtet sind oder das Sie selbst dies bestimmen.

Punkt 9 Anwendbares Recht, Gerichtsstand, Teilnichtigkeit

Für diese Geschäftsbedingungen und die gesamte Rechtsbeziehungen zwischen uns und dem Besteller gilt österreichisches Recht unter Ausschluss des UN-Kaufrechts (CISG).

Zur Entscheidung aller aus dem Vertrag entstehenden Streitigkeiten – einschließlich solcher über sein Bestehen oder Nichtbestehen – ist das sachlich zuständige Gericht am Hauptsitz des Verkäufers zuständig.

Sollte eine Bestimmung in diesen Geschäftsbedingungen oder eine Bestimmung im Rahmen sonstiger Vereinbarungen unwirksam sein oder werden, so wird hiervon die Wirksamkeit aller sonstigen Bestimmungen oder Vereinbarungen nicht berührt.

Allgemeine Geschäftsbedingungen Stand 18.12.2013